1991-2011 - SV Varlheide

Direkt zum Seiteninhalt

1991-2011

Menü
Willi Tegeler gibt auf der Jahreshauptversammlung 1991 nach 20 Jahren sein Amt als Bataillonsadjutant ab. Hermann Kröger, Major ließ es sich nicht nehmen, dem bewährten Adjutanten herzlich für das gezeigte Engagement zu danken. Neu gewählt wurde Wolfgang Spreen als Bataillonsadjutant.
 
Beim Ausmarsch am 7. Juli sicherte sich Hartmut Moch den Titel des Tageskönigs.
 
Im Festzelt bei Winkelmann wurde eine Woche später das Schützenfest gefeiert. Am Sonntag konnte Tambourmajor Klaus Wimmer zum Alt-König proklamiert werden. Zur Königin nahm er seine Frau Marianne. Jungkönig wurde Matthias Hartmeier, der Anette Seiker zur Jungkönigin wählte.
 
Genau 3 Monate später wurde Klaus Wimmer in Bünde neuer Landeskönig. Damit ist er der erste Landeskönig im Kreis Minden-Lübbecke, dem es gelang in der 42 jährigen Geschichte die Krone des Landeskönigs auf´s Haupt zu setzen. Mit einem Teiler von 31 setzte er sich gegen 120 Konkurrenten auf der Schießsportanlage des SV Löhne-Obernbeck durch.
 
Klaus Wimmers Erfolg sprach sich wie ein Lauffeuer in Varlheide herum. Trotzdem es Mitternacht war, hatten sich bei Winkelmann über hundert Grünröcke und Freunde zum Empfang eingefunden. Sogar ein Feuerwerk wurde dem neuen Regenten bereitet.
 
Im März 1992 konnte Hermann Kröger den Königspokal für sich erringen. Im gelang genau mit dem 100. Schuss den Adler von der Stange zu holen.
 
Im April konnte Klaus Wimmer auf dem Bundeskönigsschießen in Neustadt einen guten 13. Platz von 18 erzielen. Die Zeitung schrieb „Wimmer fehlte das Quäntchen Glück“. Mehr als 50 Schützen begleiteten Klaus Wimmer zu dem Bundesentscheid. Und das wurde möglich, durch eine Spende der FA. Gauselmann von 1000 Mark.
 
Am 24.05.1992 wurde der erste öffentliche Spielplatz eingeweiht. Stadtdirektor Bernd Hachmann dankte den Varlheidern für ihren unermüdlichen Einsatz bei der Erstellung dieses herrlichen Platzes. Sein Dank galt aber auch der Familie Röhe, von der das Gelände an gepachtet wurde.
 
Staatsempfang beim Landeskönig, so hieß es in einem Artikel zum Zapfenstreich des diesjährigen Schützenfestes bei Winkelmann. Alle Vereine des Stadtgebiets kamen zum Feiern nach Varlheide. Rund 500 Schützen erwiesen Klaus und Marianne Wimmer die Ehre. Hermann Kröger bedankte sich in besonderer Weise bei Klaus und Marianne Wimmer, mit dessen Hilfe das Schützenjahr hervorragend gelaufen sei.
 
Kinderkönig 1992/93 ist Benjamin Aepker, Kinderkönigin Ina Griepenstroh.
 
Schützenkönig 1992/93 wurde Karl-Heinz Westerkamp mit seiner Frau Marita. Jungkönig wurde Dirk Baudach. Zur Königin wählte er Heidi Bredebusch aus Vehlage.
 
Erstmals Sonntag waren auch sieben Schützendamen in Uniform dabei. Diese wurden von Monika Sandmeier geschneidert. Später wurde Monika mit dem Verdienstorden des Varlheider Schützenvereins ausgezeichnet.
 
 
 
 
1993 gibt Klaus Wimmer die Führung der Spielmannsleute an Matthias Hartmeier ab. Klaus bedankt sich bei Michael Duffe für die Vertretung in seinem Regenten Jahr.
 
Beim Königspokalschießen gelang es dem amtierenden König Karl-Heinz Westerkamp und seiner Frau Marita den Titel König der Könige zu erlangen. Bei den Jungschützen war es Friedrich Sandmeier.
 
Schützenverein Varlheide gewinnt Dorfpokalschießen 1993, zweiter Heimatverein Varl-Varlheide und dritter Schützengilde Varl.
 
Altkönig 1993/94 Friedrich Sandmeier mit seiner Frau Monika. Jungkönig Kai Heidenreich und Birgit Wapnitz aus Minden.
 
Kinderkönigspaar Andre Lange und Yvonne Sandmeier. Erstmals wurde die Proklamation durch den Major Hermann Kröger vorgenommen und nicht mehr durch die Betreuer des Kinderkönigschießens.
 
Erster Einsatz des Alte-Garde-Wagens. Erwin Sassenberg, Werner Sudmann, Friedrich Sandmeier, Hartwig Meier und Manfred Röhe haben über die Wintermonate einen alten Miststreuer entrostet und mit neuem Anstrich versehen und Sitzgelegenheiten wurden montiert. Leider kam das vorgesehene Dach nicht rechtzeitig, so dass diesmal die Altgardisten im freien sitzen mussten. Angesichts des tollen Wetters aber kein Nachteil. Mit einem alten Oldtimertrecker als Zugkraft stand das neue Gespann im Mittelpunkt des allgemeinen Interesses.
 
1994 für Andreas Kokemor wird Michael Duffe neuer Vorsitzender der Jungschützen.
 
Beim Königspokalschießen holten sich Gerhard Eikenhorst, Birgit Wapnitz und Andreas Kokemor jeweils den Pokal.
 
Eine Woche vor dem Schützenfest sicherte sich Annette Seiker den Titel „Tageskönig“.
 
Altkönig 1994/95 wurde Günter Wegehöft mit seiner Frau Petra. Er wollte nur noch einen Schuss abgeben und dann aus der Reihe der Sturmschützen gehen. Aber es kam anders als Gedacht, denn beim letzten Schuss fiel der Holzadler zu Boden. Jungkönig wurde Udo Heidenreich mit Meike Tielkemeier. Neues Kinderkönigspaar Marco Meier und Birte Pieper.
 
Nach dem abholen der Majestäten ging es im Eilschritt zurück zum Festzelt. Dort wurde mit Spannung das DFB-Fußball Spiel geschaut. Durch ein 3:2 schied Deutschland im Viertelfinale aus, das konnte die Stimmung aber nicht beeinträchtigen. Es wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.
 
Oktober 1994: Kreiskönigsfest bei Bohne in Rahden. Günter Wegehöft wird unter tobendem Applaus von Herbert Reese zum neuen Kreiskönig benannt. Er setzte sich mit drei Zehnen in der Wertung und einer 9/10 in der Probe an Platz Eins. So regiert Günter mit seiner Petra nicht nur in Varlheide, sondern auch über alle Schützen des Altkreises. Beim landeskönigsschießen erreichte Günter einen tollen 4.Platz von 112 Teilnehmern.
 
1995 fand die Jahreshauptversammlung erstmal bei „Golden Hecht“ statt. Dietmar Schwettmann wird zum 1. Kassierer gewählt. 2. Kassierer wird Andreas Kokemor.
 
Beim Königspokalschießen errang Gerhard Eikenhorst erneut den Pokal. „Jetzt ist die leere Stelle wieder ausgefüllt“ freute sich der erfolgreiche Schütze. Bei den Damen holte Karin Buschmann den Adler und bei den Jungschützen Kai Heidenreich.
 
Das Tageskönigschießen am 02.07.1995 konnte nach viel Andrang am Gewehr Rainer Kröger für sich entscheiden. Bei der Proklamation würdigte Hermann Kröger den Einsatz aller Schützen und Schützinnen im Hinblick auf das bevorstehende Schützenfest sei noch viel Arbeit.
 
Am Schützenfest-Sonntag überreichte Günter Wegehöft eine Medaille an August Neugebauer, schließlich habe er ihn zu dem Erfolg (Kreiskönig) verholfen.
 
Hans Findeklee und seine Frau Renate sind neue Altkönige 1995/96. Neuer Jungschützenkönig wurde Michael Duffe mit seiner „Lady Di“ (Diana Lange). Kinderkönigspaar sind Florian Eckhardt und Ann-Christin Hafer.
 
1996: Varlheider Schützen legen neuen Festplatz an. Dieser ist vor Meier´s Busch, auf der Wiese wo sonst Parkplatz war. Hier soll künftig das Festzelt aufgestellt werden. Strom-, und Wasseranschlüsse sind gelegt. Hermann bedankt sich bei allen, die bisher geholfen haben. Der Platz soll rechtzeitig zum Sommerfest fertig werden.
 
Schützenverein Varlheide gewinnt Dorfpokalschießen 1996. Klaus Wimmer, Reinhard Wimmer, Ralf Eikenhorst, Gerd Eikenhorst und Günter Wegehöft erreichten 238 Ring und damit den Pokal.
 
Tageskönig 1996 wird Friedhelm Mösemeier.
 
Zapfenstreich zum 70. Geburtstag auf neuem Schützenplatz an Meyer´s Busch. Hier ist jetzt auch das Festzelt aufgestellt. Ein Parkplatz ist direkt daneben angelegt worden, getrennt durch eine Baumreihe.
 
Rainer Schmidt regiert die Schützen. Zur Königin wählte er seine Frau Gabriele. Bei den Jungschützen gelang es Volker Pinke mit dem 104. Schuss den Adler von der Stange zu holen. Er wird von der Jungkönigin Birgit Eikenhorst unterstützt. Neues Kinderkönigspaar wird Marcel Spreen und Nicole Drees.
 
Vor der Proklamation er neuen Majestäten erhielt der Major Hermann Kröger von Gerhard Eikenhorst einen Orden überreicht. Für die Verdienste um die Gestaltung des neuen Festgeländes. Die Varlheider Schützen haben damit ein brennendes Vereinsproblem gelöst, das sich nach der Aufgabe des Vereinslokals Winkelmann gestellt hatte. Festplatz und Adlerschießstand liegen nun gleich nebeneinander und ergänzen sich vorzüglich.
 
1997: Auf der Jahreshauptversammlung wird der 1. Vorsitzende Hermann Kröger im Amt bestätigt. Raimund Rüter wird zum stellvertretenden Geschäftsführer gewählt. Karl-Jürgen Pieper löst den Schießwart und Übungsleiter August Neugebauer ab.
 
Hermann Kröger wird Kaiser 1997/98. Er war bereits im Jahr 1975/76 König und ist somit Kaiser. Mit seiner Frau Ingrid regiert er jetzt die Grünröcke in Varlheide. Jungkönig wurde Heiko Griepenstroh mit Nicole Hoischen. Major wird jetzt Stellvertreter Wolfgang Spreen. Kinderschützenkönige sind Jan Wimmer und Swenja Kröger.
Wenn du König wirst schieße ich bis zum Ende mit, flachste Hermann Kröger am Morgen mit Jungschützenaspirant Heiko Griepenstroh. Es sollte so kommen, Heiko wurde Jungkönig und Hermann wirklich Alt-König. Der erste Kaiser im Verein. Außerdem gab es eine doppelte Königsresidenz im Hause Nr. 211.
 
 
1998: Rainer Kröger löst seinen Bruder Hermann ab. Zur Königin wählt er seine Frau Angelika. Ralf Petring mit Edith Hempe regieren die Jungschützen. Kinderkönigspaar Imke Griepenstroh und Patrick Spreen.
 
Beim Kreisjungschützenfest bei Meier´s Deele konnte Ralf Petring den 3. Platz erreichen. Er schoss in der Probe 8 und 9, in der Wertung dann 10,9,10. Ein tolles Ergebnis für den Verein.
 
1999: Das 75-jährige Jubiläum unseres Vereins steht an und es wird ein Festausschuss gebildet, der sich mit den Planungen befassen soll. Auf der Jahreshauptversammlung konnten acht neue Mitglieder aufgenommen werden. Für den Fahnenträger Friedel Drees rückt Dietmar Kummer nach. Frank Starke wird Sanitätsoffizier. Wolfgang Spreen und Ingo Herbst wurden mit der goldenen Verdienstnadel des Westf. Schützenbundes ausgezeichnet.
 
Am 21.02.1999 fand anlässlich des 25 jährigen Bestehen der Damenschießgruppe ein Pokalschießen statt. Dabei konnte Tielge in der Disziplin Auflage den 1.Platz belegen. Bei der Disziplin Frei Hand war es Alt-Espelkamp.
 
31.03.1999: Beim Königspokalschießen holte Reinhard Kummer den Pokal der Könige. Bei den Damen war es Nicole Hoischen und bei den Jungkönigen Frank Starke.
 
04.07.1999 Neuer Tageskönig nach gelungener Generalprobe in „Meiers Busch“ wird Jörg Bremermann
 
Neue Majestäten wurden eine Woche drauf ermittelt. Mit Jürgen Pieper als Alt-König und Christoph Wimmer als Jungkönig. Jürgen Pieper nahm seine Frau Christel zur Königin und Christoph wählte Birte Pieper als Jungkönigin, die Tochter des neuen Alt-Königs. Bereits Samstag wurde das Kinderkönigspaar ermittelt. Mit Henrik Schwettmann und Nina Kröger wurden zwei würdige Nachfolger gefunden. Hermann Kröger lobte das ganze hochmotivierte Bataillon. Das war das beste Schützenfest seit Jahren, so der Major.
 
Im September auf dem Kreisjungschützenfest verkündete Herbert Reese die nächste Überraschung für unseren Verein. Christoph Wimmer wurde neuer Jungkreiskönig 1999/2000. Mit seiner Jungkönigin Birte Pieper übernahm er die Regentschaft über die Jungschützen des Kreises. Er konnte sich mit 30 Ring in der Wertung und zweimal Neun in der Probe durchsetzen. Mit mehr als 800 Schützen wurde dieses natürlich gefeiert.
 
Auf dem Kreiskönigsfest bei Bohne wurde Hermann Kröger mit der goldenen WSB-Ehrennadel ausgezeichnet. Er habe sich um das schützenwesen im Kreis verdient gemacht.
 
 
2000: Auf der Jahreshauptversammlung wurde der Jungschützenspieß Heiko Griepenstroh zum Stellvertretenden Spieß des gesamten Bataillons gewählt. Neuer Königsadjutant wurde Friedrich Sander, er löste damit Gerhard Eikenhorst ab. Eine besondere Ehre wurde Monika Sandmeier zu teil, sie erreichte beim Bedingungsschießen die höchste zu erreichende Punktzahl von 120. Dafür bekam Sie den Wanderpokal für den besten Schützen und einen Orden von der Damenschießgruppe.
 
Mit dem Jahrtausend wurde auch für den Schützenverein Varlheide eine Internetseite eingerichtet. Unter www.sv-varlheide.de konnte jetzt einem breiten Publikum Informationen rund um den Verein publiziert werden. Die Pflege übernahm unser Schützenbruder Ralf Eikenhorst.
 
März 2000: Amtierender König Karl-Jürgen Pieper wird Pokalsieger beim Königspokalschießen. Mit dem 111. Schuss holte er den Holzvogel von der Stange. Damit ist er König der Könige. Bei den Damen erwies sich Erika Lange als Schusssicher und bei den Jungschützen war es Axel Möller der den Adler zu Fall brachte.
 
Juli 2000: Das traditionelle Tageskönigschiessen eine Woche vor dem Schützenfest startete mit dem Antreten um 14 Uhr bei Rüdiger Griepenstroh. Von dort ging es zum Jungkönig. Nach einer kurzen Stärkung wurde dann zum Festplatz marschiert. Dort gab es einen Foto-Termin für die Vereinschronik. Hier wurden Gruppenbilder der Alten Garde, der Schießgruppe, der Jungschützen und dem ganzen Bataillon gemacht. Anschließend wurde der Tageskönig ermittelt, wobei es Udo Wehbrink gelang den Adler zu erlegen. Für die musikalische Unterhaltung sorgte unser Spielmannszug.
 
Tolle Stimmung auf dem Schützenfest in Varlheide. Am Samstag konnte das neue Kinderkönigspaar mit Pascal Herbst und Ronja Zboron proklamiert werden. Darauf folgte am Sonntag das spannende Königsschießen in „Meier´s Busch“. Erstmals wurde hier Eintritt kassiert: 3,- DM + Glas Wacholder. Es wagten sich 7 Sturmschützen ans Gewehr. Aber mit dem 462. Schuss war es Walter Schulte, der die Alt-Königswürde errang. Zur Königin nahm Walter seine Frau Olga mit auf den Thron. Bei den Jungschützen ging es diesmal schneller und Henning Bremermann wurde neuer Jungkönig. Er nahm Claudia Pollert zu seiner Jungkönigin.
 
Es folgten noch einige Sitzungen des Festausschusses „75-jähriges Jubiläum“.
 
04.11.2000: 10-jähriges Bestehen des Heimatvereins Varl-Varlheide wird in der Gaststätte     „Golden Hecht“ mit einem Holskenball gefeiert. Hier nahm eine Abordnung um das Majestäten Paar Walter und Olga Schulte teil.
 
2001 Jahreshauptversammlung: Ein erfolgreiches Jahr, welches bereits von den Vorbereitungen auf das diesjährige Jubiläum geprägt war, liegt hinter uns. In diesem Jahr feiern wir unser 75. Vereinsgeburtstag. Um die Jugendarbeit zu forcieren wurde mit Ralf Eikenhorst ein 3. Schiesswart in den Vorstand gewählt. Werner Sudmann stellte sein Amt als Kommandeur der Alten Garde zur Verfügung, er scheidet damit nach 40 Jahren Vorstandstätigkeit aus. Dafür wurde er vom Vorstand geehrt. Nachfolger wird Dieter Hartmeier. Reinhard Kummer und Reinhard Wimmer wurden für die Erstellung der Chronik anlässlich des 75-jährigen Jubiläums und der Erstellung einer Festschrift ausgezeichnet.
 
März 2001: Die Festschrift zum Jubiläum geht in den Druck. Mit einer Auflage von 500 Exemplaren für etwa 7,30 DM/Ausgabe.
 
Beim Königspokalschiessen triumphiert diesmal Hermann Buschendorf als neuer Pokalsieger. Ingrid Kröger bei den Damen und Volker Pinke bei den Jungschützen.
 
Juni 2001: Beim Dorfpokalschiessen wird der Schützenverein Varlheide erster. Hierbei stellten Sie auch noch mit Dietmar Schwettmann den besten Einzelschützen.
 
Bereits eine Woche vor dem Jubiläumsschützenfest trafen sich die Varlheider Schützen in „Meier´s Busch“. Es war Olga Schulte, die mit dem 222. Schuss den Vogel erlegte und somit Tageskönigin wurde.
 
6.-8. Juli 2001: Das große Jubiläumsschützenfest stand an. Neun Männer standen am Samstag im Mittelpunkt einer besonderen Ehrung. Seit mehr als 50 Jahren gehören sie dem Schützenverein Varlheide an. Dafür bedankte sich Major Hermann Kröger mit einer neu gestifteten Medaille bei Heinrich Döding, Willi Meier, Günter Sander, Willi Steinkamp, Gerhard Steinkamp, Werner Sudmann, Ewald Kolkhorst, Horst König und Walter Nolte. Ebenfalls Samstagnachmittag fand das Kreisspielmannszugtreffen des Schützenkreises Lübbecke statt. Im Sternmarsch marschierten 14 Spielmannszüge von den Sammelpunkten durch das Dorf zum Festplatz. Nach den Grußworten marschierten die Spielmannszüge dann ins Festzelt. Dort herrschte Gänsehaut, als alle 14 Züge zusammen spielten. Zur Erinnerung an den Tag erhielt jeder Spielmannszug einen Pokal.
 
Nach dem Einmarsch des Schützenbataillons konnten das neue Kinderkönigspaar mit Kirsten Pieper und Oliver Röhe proklamiert werden.
 
Sonntagmorgen fand bei bestem Wetter das Königsschießen statt. Groß war der Andrang auf den Titel im Jubiläumjahr. Nach dem 593. Schuss fiel der Adler durch Paul Gresens, der schon 1983 König war, und somit Kaiser wurde. Mit auf den Thron nahm er seine Frau Anneliese. Bei den Jungschützen sicherte sich Christoph Kreimeier den Jungkönigsadler. Er wählte zu seiner Jungkönigin Katharina Meier. Am Nachmittag folgte dann der große Festakt auf dem Festplatz neben dem Zelt. „75 Jahre, das hat was“ begrüßte Hermann Kröger die Grünröcke und erinnerte an Höhepunkte der Vereinsgeschichte. 17 Vereine folgten unserer Einladung und sind nach einem Sternmarsch durch unser Dorf auf dem Festplatz angetreten. Jeder Verein angeführt von einem der jüngsten Varlheider Schützen mit einem großen Schild. Es folgten Grußworte von Landrat Heinrich Krömer, Bürgermeister Bernd Hachmann, Varler Ortsvorsteher Bernd Rohlfing, Bezirksvorsitzender Klaus Föste und Pastor Werner Mielstein. Nach dem Festakt wurde noch mit den Gastvereinen bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Ein tolles Fest, dank zweijähriger Vorbereitung und guter Planung.
 
Oktober 2001: Die Alte Garde, allen voran Dieter Hartmeier und Reinhard Kummer laden ein zu einem Klön Nachmittag. Hier soll auch der zum Jubiläumsfest erstellte Film vorgeführt werden. Treffen war im Gasthaus „Goldener Hecht“.
 
2002: Auf der Jahreshauptversammlung wird Günter Wegehöft neuer Königsadjutant für Hans Findeklee. Er legte aus Gesundheitlichen Gründen sein Amt nieder. Christoph Wimmer wird neuer Kommandeur der Jungschützen und Michael Duffe neuer stellvertretender Geschäftsführer.
 
März 2002: Beim Königspokalschießen holten sich das ehemalige Jungkönigspaar Ralf Petring bei den Jungschützen und Edith Petring bei den Damen den Pokal. König der Könige wurde Heinz Böhm, der schon 1971 König in Varlheide war.
 
25. Mai 2002: Eine neue Schützenfreundschaft zwischen dem Schützenverein Oppendorf und Varlheide sollte aufgebaut werden. Dazu traf sich das Bataillon beim Vereinswirt und es ging per Bustransfer nach Oppendorf. Hier wurden wir ganz herzlich begrüßt und es war ein toller Abend im Zelt. Für die Rückfahrt traf man sich wieder am Bus und es ging zurück zum Vereinswirt.
 
Juli 2002: Beim Tageskönigsschießen fiel der Adler genau mit dem 333. Schuss. Am Gewehr stand Jörg Barner, welchem durch Major Hermann Kröger gratuliert wurde. Nach der Proklamation zum Tageskönig ging es zum Vereinswirt, um dort die Halbjahresversammlung abzuhalten.
 
Schützenfestsonntag: Er wird wohl als Regenkönig in die Chronik eingehen. Bei zähem Regen fiel der hölzerne Adler durch den Schuss von Rüdiger Griepenstroh. Er wählte seine Frau Birgit zur Königin. Bei den Jungschützen setzte sich Kai Kröger gegen die anderen Sturmschützen durch und ist somit neue Jungmajestät. Er ernannte Yvonne Sandmeier zu seiner Königin. Kinderkönigspaar ist Anna-Lena Hadler und Dennis Röhe.
 
Ebenfalls im Juli 2002 erhält Ralf Eikenhorst eine WSB-Urkunde. Hier wird ihm die Ausbildung zum „Nationalen Kampfrichter“ bescheinigt.
 
2003: Führungswechsel bei den Varlheider Schützen. Der bisherige Vorsitzende Hermann Kröger wurde zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Für seine 14 Jahre vorbildliche Arbeit erhielt Kröger viel Applaus. Zum Abschied gab es für den Ehrenvorsitzenden und Ehrenmajor Hermann Kröger für seine geleisteten Dienste Blumen und Präsente. Neuer Vorsitzender ist jetzt Wolfgang Spreen. Die Wahl erfolgte einstimmig. Stellvertretender Vorsitzender wurde Dietmar Schwettmann, 1. Kassierer wurde Andreas Kokemor, Ingo Herbst wird Bataillons-Adjutant.
 
März 2003: Reinhard Kummer triumphiert beim Königspokalschiessen. Mit dem 326. Schuss wurde Reinhard König der Könige. Bei den Damen war es die amtierende Königin Birgit Griepenstroh sicherte sich mit dem 51. Schuss den Adler. Christoph Wimmer hat mit dem 189. Schuss den Jungkönigspokal gesichert.
 
Juli 2003: Beim Tageskönigschießen herrschte viel Andrang. Und so blickte jeder voller Spannung auf den hölzernen Adler, aktive und zahlreiche Besucher. Mit dem 256. Schuss war es Monika Sandmeier, die anschließend zur Tageskönigin proklamiert wurde. Der Spielmannszug Varlheide sorgte mit seinen Klängen für den passenden Rahmen.
 
Beim Schützenfest 2003 bedankt sich Major Wolfgang Spreen bei Manfred Kolkhorst für seine zuverlässigen Fahrdienste mit dem Alte-Garde Wagen mit einem Präsent.
 
Wilhelm Kreimeier wurde für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein besonders geehrt. Am Sonntagmorgen ging es nach der Adlertaufe ans schießen. Mit vereinten Kräften lösten sie Stück um Stück das Holz des Adlers. Nach dem 539. Schuss stand Heiko Hillmann als neuer Alt-König fest. Zur Königin nahm er Claudia Berghorn. Neuer Jungkönig wurde Jörn Drees, nach einem spannenden schießen auf die verbleibende rechte Hälfte des Adlers. Er nahm Stefanie Spies mit auf den Thron. Bereits Samstagnachmittag konnte das neue Kinderkönigspaar proklamiert werden. Mit Oliver Koors und Jasmin Pieper wurden die neuen Regenten ermittelt.
 
Kreiskönigsball bei Bohne. Ein gut gehütetes Geheimnis wird endlich gelüftet. Der neue Kreiskönig heißt Heiko Hillmann mit seiner Königin Claudia. Was waren wir Varlheider stolz und es wurde immer wieder ein Gesang angestimmt: “Wir haben ein Idol: Heiko Hillmann“.
 
2004: Auf der Jahreshauptversammlung wird unsere amtierende Majestät Heiko Hillmann zum stellvertretenden Spieß gewählt. Außerdem lobte Major Wolfgang Spreen die tolle Leistung im Schießsport. Es konnten viele tolle Ergebnisse erzielt werden.
 
20. März 2004: Beim Königspokalschießen erhält unser Schützenbruder Klaus Wimmer (König und Landeskönig 1991) den Pokal. Bei den Jungschützen ist es Jungmajestät Jörn Drees und bei den Damen Annette Kokemor die den Titel König/in der Könige für ein Jahr erhalten.
 
Beim traditionellen Tageskönigschiessen gab es eine Besonderheit, die Varlerin Heidi Behl trat kurz vor der Veranstaltung unseren Schützen-Verein bei. Und Sie erlegte wenig später auch den hölzernen Adler und konnte somit zur Tageskönigin 2004/05 proklamiert werden.
 
Juli 2004: Varlheider Schützen Feiern zum 70. Mal ihr Schützenfest im Idyllischen Busch. Bei bestem Wetter und musikalischer Unterstützung durch die Heimatkapelle Rahden wurden neue Könige ausgeschossen. Sieger wurde bei den Alt-Schützen unser Major Wolfgang Spreen, endlich. Jahrelang hatte er als Sturmschütze das Nachsehen. Jetzt hatte es endlich geklappt und mit seiner Frau Christ regiert er ein Jahr die Schützen in Varlheide. Bei den Jungschützen gelang es dem Nachbarn von Wolfgang Spreen Lars Schadewald den Vogel zu erlösen. Er nahm Ina Griepenstroh zu seiner Königin. Die Proklamation nahm der stellvertretende Vorsitzende Dietmar Schwettmann vor. Dominik Hadler und Jessica Berg sicherten sich schon am Samstag den Titel „Kinderkönig 2004/05“ in einem spannenden schießen.
 
2005: Eine Jahreshauptversammlung, die es so nicht wiedergeben wird. Geleitet vom stellvertretenden Vorsitzendem Dietmar Schwettmann, da der Major Wolfgang Spreen ja König war standen die Vorstandswahlen im Mittelpunkt. Hierbei wurden alle zur Wahl stehenden in ihrem Amt durch Wiederwahl einstimmig bestätigt. Die Jugendarbeit genießt hohen Stellenwert, daher wurden zwei neue Gewehre angeschafft, die speziell der Ausbildung von Jugendlichen dienen.
 
Das Königspokalschiessen war gut besucht, auch von der älteren Generation. Und für einen Alt-Gardisten hatte sich das erscheinen doppelt gelohnt. Mit dem 93. Schuss holte Heinz Böhm den Adler von der Stange und wurde „König der Könige“. Bei den Damen war es Sonja Starke und bei den Jungschützen, wie schon öfter, sicherte sich die Jungmajestät Lars Schadewald den Pokal.
 
Schützenfestsamstag 2005: Am Nachmittag wurde entschieden, wer denn neues Kinderkönigspaar in Varlheide wird. Es wurde Marvin Barner und Lara Eikenhorst, beide 7 Jahre. Sie konnten sich gegen ihre Freunde im Wettbewerb durchsetzen. Am Sonntag trat das ganze Bataillon um 10 Uhr im Festzelt an, um einen Nachfolger für Wolfgang Spreen und Lars Schadewald zu finden. Mit dem 441. Schuss beendet Raimund Rüter (Geschäftsführer) das spannende Schießen um den Königstitel. Er nahm seine Frau Inge mit auf den Thron. Bei den Jungschützen durfte Andre Sandmeier jubeln. Zur Königin wählte er Annika Schomberg. Nach der Proklamation im Busch wurden die Majestäten nachmittags von ihrer Residenz Varler Wald 16 abgeholt und es ging zurück zum Festplatz, wo ein toller Schützenfest-Sonntag gefeiert werden konnte.
 
Oktober 2005: Beim Kreisköniginnenschiessen in Offelten konnte unsere Jungmajestät Annika Schomberg den 1. Platz erzielen. Damit erreichte Sie den ersten Titel einer Kreisjungkönigin in der Vereinsgeschichte. Über das genaue Ende der Veranstaltung gab es keine weiteren Informationen, Prost.
 
Ebenfalls im Oktober fand ein gemeinsames Kaffeetrinken mit der Christus Gemeinde statt. Ziel der Veranstaltung ist ein gemeinsames Kennenlernen. Nach dem Kaffee gab es noch ein Jux-Fußballspiel zwischen den beiden Parteien. Ein schöner Alkoholfreier Sonntag.
 
2006: Jahreshauptversammlung im Gasthaus „Zum Goldenen Hecht“. Ralf Eikenhorst wird 1. Schießwart und Jürgen Pieper 3. Schießwart. Thomas Wehebrink scheidet altersbedingt als Spieß der Jungschützen aus. Ihm wurde für seine langjährige Arbeit ein Präsent überreicht. Nachfolger wird Andre Kunter. Anschließend gab es die Auszeichnungen des Bedingungsschießens.
 
Jahreshauptversammlung Schützenkreis Lübbecke, hier wurde Matthias Hartmeier zum neuen Kreistambourmajor und löste damit Martin Koch ab. Ralf Eikenhorst (1. Schiesswart) wurde zum 2. Kreissportleiter gewählt. Damit sind gleich zwei Ur-Varlheider im Vorstand des Schützenkreises Lübbecke. Herzlich Glückwunsch.
 
März 2006: Ingrid Kröger wird „Königin der Königinnen“ und wird von Wolfgang Spreen proklamiert. Neben dem Wanderpokal gab es auch einen Blumenstrauß. Bei den Alt-Schützen sicherte sich Walter Schulte den Titel mit dem 104. Schuss. Unter den ehemaligen Jungkönigen konnte Walter Wimmer das Pokalschießen für sich entscheiden. Anschließend klang der Abend bei DJ Klaus gemütlich aus.
 
Juli 2006: Zum ersten Mal gibt es eine Tageskaiserin. Die ehemalige Majestät von 2000/01 Olga Schulte hat beim Ausmarsch im Busch zum zweiten Mal den Adler von der Stange geholt und wurde damit zur 1. Tageskaiserin proklamiert. Anschließend marschierte man zur Gaststätte „Zum Goldenen Hecht“ und hielt dort die Halbjahresversammlung ab.
 
Am Schützenfestsamstag konnte wieder ein neues Kinderkönigspaar gefunden werden. Louisa Lange und Marcel Koors konnten am Samstagnachmittag vom Major Wolfgang Spreen proklamiert werden. Anschließend konnten fünf Kameraden für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden, Karl-Heiz Detering, Heinz Griepenstroh, Dieter Hartmeier, Jürgen Kokemor und Heinz Wiegmann. Am Abend war die Stimmung im Zelt sehr gut, nachdem Sieg der Nationalmannschaft gegen Portugal wurden zahlreiche Fußballlieder gesungen und vermehrt Fahnen in Schwarz-Rot-Gold geschwungen. Die Atmosphäre im Zelt, gemeinsam auf einer Großleinwand zu schauen, war einfach klasse. Sonntag 10 Uhr, die Schützen treffen sich zum spannenden Königsschießen. Ein Regenguss, kurz vor dem Fall des Alt-König-Adlers vermochte die Sturmschützen nicht zu stoppen. Schließlich war es Andreas Kokemor, der mit seiner Frau Anette über die Varlheider Schützen regierte. Neuer Jungkönig mit dem 360. Schuss wurde Bastian Kummer, damit deutlich eher und „trocken“! Als Jungkönigin nahm er Ellen Staubach mit auf den Thron.
 
2007: Als erster Termin in diesem Jahr stand wieder die Jahreshauptversammlung an. Für langjährige Verdienste im Verein wurden Rüdiger Griepenstroh, Achim Krone, Heiko Griepenstroh und Raimund Rüter mit der Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes ausgezeichnet. Bei den Vorstandswahlen stand Manfred Röhe (Fahnenträger) aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Als Dankeschön für seine langjährige Vorstandsarbeit wurden ihm ein Präsent und ein Blumenstrauß überreicht. Sein Amt übernimmt nun Thomas Kellen, der somit zum Leutnant befördert wurde. Danach gab es vom Major die begehrten Wanderpokale und Auszeichnungen vom Bedingungsschießen.
 
März 2007: Spielmannszug Varlheide freut sich über zwei neue Trommeln. Kosten in Höhe von 1600 Euro wurden von der Stiftung „Standort: hier“ mit 1250 Euro von der Stadtsparkasse Rahden bezuschusst. 30 aktive zählt der Spielmannszug zurzeit, sechs Musiker sind noch in der Ausbildung. 64 Mal treffen sich die Musiker im Jahr, ob zum üben oder, um Auftritte zu absolvieren. Dafür besten Dank !
 
Könige schießen um die Pokale. In der Gruppe der Jungschützen fiel der Adler mit dem 189. Schuss durch Frank Starke. Der Adler bei den Königinnen fiel mit dem 86. Schuss durch Christa Spreen, die 2004 zur Königin gekrönt wurde. Auch die Altschützen stellten ihr Können unter Beweis, hier war es Friedrich Sandmeier, der den hölzernen Adler erlegte.
 
Beim Tageskönigsschießen konnte Thomas Weise den Titel „Tageskönig 2007“ mit dem 299. Schuss klarmachen. Er wurde von Major Wolfgang Spreen zum Tageskönig proklamiert. Anschließend ging es zu Fuß zum „Golden Hecht“, wo die Halbjahresversammlung abgehalten wurde.
 
Juli 2007: Am Samstag wurde traditionell das Kinderschützenfest im Festzelt veranstaltet. Dabei wurde unser neues Kinderkönigspaar ermittelt. Kinderkönig 2007/08 wurde Rene Eikenhorst und Kinderkönigin Aline Berg. Geschossen wurde hier mit einem Lasergewehr.
 
Sonntagmorgen wurde nach dem Einmarsch in den Busch mit dem Schießen auf die schönen hölzernen Adler begonnen. Hier war es Ralf Eikenhorst, der bei strahlendem Sonnenschein den Adler auf den Boden zwang. Er nahm seine Ehefrau Tanja mit auf den Thron. Nur vier Schüsse mehr benötigte Thorsten Kunter um neuer Jungkönig zu werden. Schon viele Jahre versuchte er den Adler zu erlegen und entsprechend groß war jetzt die Freude. Als Königin wählte er Jennifer Wegehöft.
Für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein wurde Horst Detering geehrt. Mit der Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes wurde Friedel Drees ausgezeichnet. Er ist jetzt über 10 Jahre im Vorstand und als Fahnenträger aktiv.
 
Oktober 2007: Beim Jübiläumspokalschießen in Offelten konnte unsere amtierende Königin Tanja Eikenhorst den 1. Platz erzielen und wird somit Kreiskönigin 2007/08. Zum 25. Mal jährte sich eine Traditionsveranstaltung des Schützenkreises Lübbecke. Tanja konnte sich gegen 25 Konkurrentinnen an die Spitze setzen und ist die erste Alt-Kreiskönigin im Verein. Der Verein ist Stolz auf Dich!
 
Genau eine Woche später, am 13.10.2007 startete dann eine Abordnung unseres Vereins mit unserer Majestät Ralf Eikenhorst zum Landeskönigschießen nach Lünen. Während einer Pause auf der Hinfahrt merkte unser Ralf, dass er weder Schießjacke noch –Handschuh mit hat. Kaum in Lünen angekommen traf Ralf einen Schützenbruder, mit dem er zusammen einen Lehrgang besucht hatte. Dieser half ihm selbstverständlich aus und besorgte Ralf die fehlende Ausrüstung.
 
Gegen Mittag war die Überraschung perfekt. Ralf hatte sich gegen etwa 100 Schützen durchgesetzt und wurde vor mehreren tausend Schützen mit einem Teiler von 37,7 zum neuen Landeskönig 2007/08 proklamiert.
Während des Festumzuges durch die Stadt Lünen machten sich schnell die neue Landeskönigin Tanja in Begleitung von 10 Personen in zwei Fahrzeugen auf den Weg nach Lünen. Dort wurde dann am Zapfenstreich und dem anschließenden „grünen Abend“ teilgenommen.
Nach diesem erfolgreichen Tag kamen die Schützen dann gegen Mitternacht beim Vereinslokal an. Hier wurde dem neuen Landeskönig ein rauschender Empfang bereitet, selbst Freunde aus benachbarten Vereinen Varl, Sielhorst, Pr. Ströhen u.v.w. ließen es sich nicht nehmen zu später Stunde zu gratulieren. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden!
Mit Ralf Eikenhorst stellt der Schützenverein Varlheide damit den 2. Landeskönig neben Klaus Wimmer (1991).
 
Die Helden des 13. Oktober waren: Wolfgang Spreen, Raimund Rüter, Andreas Kokemor, Friedrich Sandmeier, Nico Weber, Karl-Jürgen Pieper, Michael Duffe, sowie Landeskönigsvater Gerhard Eikenhorst.
 
Auf dem Kreiskönigsfest im Hotel Bohne wurde unserem 1. Vorsitzenden und Major Wolfgang Spreen die goldene Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes verliehen.
 
2008: Jahreshauptversammlung: Nach neunjähriger Vorstandstätigkeit stellte Günter Wegehöft sein Amt als Königsadjutant zur Verfügung. Ebenso Christoph Wimmer, der nach sechs Jahren als Leiter der Jungschützen abtrat. Beiden wurde als Dankeschön für ihre jahrelange Tätigkeit im Vorstand ein Präsent überreicht. Ihre Nachfolge traten Frank Starke (Königsadjutant) und Andre Kunter (Leiter der Jungschützen) an. Ebenfalls wurden Henning Bremermann (Sanitäter) und Steffen Wegehöft (Spieß der Jungschützen) in die jeweiligen Ämter gewählt. Neu in den Vorstand aufgenommen wurde Walter Schulte als Vereinschronist und Lars Schadewald als Internetbeauftragter. Dann kam es zur Verleihung der Schießauszeichnungen und zur Überreichung der Wanderpokale.
 
1. Mai 2008: Unser Mai-Ausmarsch findet ab jetzt abwechselnd in Varlheide und Varl statt. Neu ist das Schießen eines Mai-Königs. Außerdem erhielt der Schütze, der den Adler zu Fall bringt eine Prämie von 50,- Euro. Bei großartiger Beteiligung durch den Spielmannszug Varlheide konnte den Titel „Mai-König“ Walter Schulte erringen.
 
Juli 2008: Auf dem Kinderschützenfest wurde das neue Kinderkönigspaar ermittelt. Jan Eikenhorst und Milena Starke waren besonders Treffsicher. Sie wurden Samstagnachmittag von Major Wolfgang Spreen im Zelt proklamiert. Danach wurde Heinz Böhm für 50-jährige Mitgliedschaft im Schützenverein geehrt.
 
Am Sonntag hieß es wieder früh aufstehen und mit den Sturmschützen zusammen bangen, wer wohl den Adler erlegt. Nach 387. Schuss stand Ingo Herbst als Alt-König fest. Das ist das erste Mal, dass der Bataillons-Adjutant die Königwürde erlangt. Er nahm Anette zu seiner Königin. Jungkönig wurde Henrik Schwettmann mit dem 301. Schuss. Zu seiner Jungkönigin wählte er Dina Krüger.
 
September 2008: Ralf Eikenhorst wird in München beim Bundeskönigsschießen Neunter. 45 Schützenbrüder und Schwestern begleiteten den Landeskönig. Von Freitag bis Sonntag waren wir mit dem Bus nach München gereist und hatten ein Hotel fast nur für uns. Neben einer Besichtigung der Allianz Arena durfte auch der Besuch des Hofbräu Hauses nicht fehlen. Bis wir Sonntagmorgen die Proklamation Live erleben durften. Hier konnte unser Ralf einen tollen neunten Platz erzielen. Auf der Rückfahrt gab es nur ein Ziel: Das Kreiskönigsschießen in Wehdem. Hier traten wir alle in einheitlichen Polo-Shirts auf. Ein tolles Bild und eine super Nachricht.
 
Neue Schiessanlage der Firma Meyton eingeweiht. Durch eine Spende der Stiftung „Standort: hier“ an beide Vereine wurde diese Anschaffung erst möglich. Ortsvorsteher Werner Rohlfing freute sich mit dem Vorsitzenden der Schützengilde Varl, Gerd Lange, sowie Wolfgang Spreen über die finanzielle Unterstützung von Klaus Kienemann und Dagmar Nolte (beide Stiftung).
 
Beim Kreisköniginnenschiessen in Offelten erreichte unsere Jungkönigin Dina Kröger den zweiten Platz.
 
Während des Kreiskönigsballs bei Bohne erhielt unser Schützenbruder Ingo Herbst die Goldene Ehrennadel des Westfälischen Schützenbundes und eine Urkunde.
 
2009: Auf der Jahreshauptversammlung wurden Günter Wegehöft und Friedrich Sandmeier geehrt und erhielten eine Ehrennadel des WSB. Unserem Major Wolfgang Spreen wurde das Vertrauen ausgesprochen und so bleibt er 1. Vorsitzender und Major. Nach sechsjähriger Tätigkeit im Vorstand stellte Karl-Heinz Schwettmann sein Amt als Spieß zur Verfügung. Dafür erhielt er ein Präsent vom Vorstand. Als neuer Spieß wurde Günter Wegehöft in den Vorstand gewählt. Ebenfalls neu im Vorstand ist Jürgen Koch als vierter Fahnenträger. Für besondere Verdienste im Schießsport werden Rene Eikenhorst (Kreismeister) und Mateo Kellen (Vize Kreismeister Scatt) geehrt. Anschließend gab es die Schießauszeichnungen des Bedingungsschiessens.
 
Königspokalschießen im April 2009. Günter Wegehöft erlangt den Titel „König der Könige“ 2009 und bekam den neu gestifteten Wanderpokal. Bei den Damen war es Anette Hartmeier und bei den Jungschützen Frank Starke die den hölzernen Adler zu Fall brachten.
 
Mai 2009: Beim zweiten Mai-Ausmarsch an der Schießhalle Varl konnte Walter Schulte den Titel des Mai-Königs verteidigen. Bei schönstem Wetter wurde beim Mai-König Zuhause weiter gefeiert. Etwa 30 Gäste waren dem Aufruf des Mai-Königs gefolgt und genossen noch die ein oder andere Flasche Bier.
 
Juli 2009: Auf dem Kinderschützenfest wurde zum ersten Mal die neue Laserschiessanlage vom Vereinschronist Walter Schulte eingesetzt. Jetzt konnten wieder die Insignien abgeschossen werden. Mit dem 120. Schuss erlegte Benjamin Kroos den Adler. Bei den Mädchen war es Michelle Mösemeyer die den Adler zu Fall brachte. Nach dem antreten des Bataillons im Zelt wurde die beiden zum Kinderkönigspaar 2009/10 proklamiert.
Am Sonntag drauf wurden die neuen Könige ermittelt. Bei regnerischem Wetter kämpften die Sturmschützen und die Besucher zitterten mit ihnen. Der Jungkönig fiel zuerst und somit war es Andre Kunter der mit Sarah Rüter die Jungschützen regierte. Alt-König wurde darauf mit dem 507. Schuss Volker Koors. Er nahm seine Frau Claudia mit auf den Thron.
Nach der Proklamation standen noch Ehrungen an. Heinrich Döding wurde für 75-jährige Mitgliedschaft, Willy Steinkamp, Gerhard Steinkamp, Werner Sudmann, Günter Sander und Wilhelm Meier für 60-jährige Mitgliedschaft und Willy Spreen für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Walter Schulte erhielt eine Auszeichnung für besondere Verdienste um den neuen Laserschiessstand.
 
2010: Auf der Jahreshauptversammlung bewirbt man sich um das Kreiskönigsschießen 2012. Bei den Vorstandswahlen gaben Achim Krone, Steffen Wegehöft und Dieter Hartmeier ihr Amt ab. Dafür wurden gewählt Jörn Drees (Schießwart), Bastian Kummer (Spieß der Jungschützen) und Gerhard Eikenhorst (Hauptmann der Alten Garde). Die Ausscheidenden Vorstandsmitglieder erhielten einen Blumenstrauß und ein Präsent. Des Weiteren gab es die Auszeichnungen und Wanderpokale des Bedingungsschießens.
 
April 2010: Beim Königspokalschießen wurde Klaus Wimmer „König der Könige“ und erreichte damit den begehrten Titel. Er war Schützenkönig 1991 und Landeskönig. Bei den Damen war es Olga Schulte (2000) und bei den Jungschützen Bastian Kummer (2006).
 
21.04.2010: Traditionsversammlung in Gehlenbeck. Karl-Heinz Bollmeier gab bekannt, dass unser Antrag das Kreiskönigsschießen 2012 auszurichten, einstimmig angenommen wurde. Das war eine große Freude für unseren Verein.
 
Juli 2010: Beim Tageskönigsschießen in „Viekers Busch“ holte Lars Schadewald den Adler von der Stange und wurde somit Tageskönig 2010. Nach der Proklamation wurde beim „Goldenen Hecht“ die Halbjahresversammlung abgehalten.
 
Schützenfest 2010: Ein heißes Wochenende mit einem sehr langen Schießen der Alt-Könige. Doch zunächst wurden am Samstag beim Kinderschützenfest die neuen Kinderkönige ermittelt. Hierbei konnte sich Mateo Kellen bei den Jungen und Caroline Kokemor bei den Mädchen durchsetzen. Die Proklamation fand nach Einmarsch des Bataillons ins Zelt statt. Sonntag 10:30 Uhr hieß es wieder, wer wird neuer König. Es sollte sich noch hinziehen. Nachdem die Flügel abgeschossen waren, dauerte es noch bis 14:30 Uhr bis sich der Adler nach dem 781. Schuss ergab und zu Boden fiel. Dies gelang unserem Schützenbruder Dietmar Schwettmann, der seine Frau Conny zur Königin nahm. Matthias Hartmeier und Frank Starke haben ihn gleich hochleben lassen. Bei den Jungschützen ging es schneller, mit dem 359. Schuss erlegte Patrick Herbst das Tier. Er wählte Jenny Finke zu seiner Königin.
Erstmalig im Varlheider Schützenverein wurde die Sebastianus-Nadel des Präsidenten des Deutschen Schützenbundes an Walter Wimmer, Friedrich Sandmeier und Klaus Wimmer vergeben. Eine Ehrung für mehr als 30-jährige aktive Teilnahme am Sportschießen.
 
Okt.2010: Beim Kreisköniginnenschießen in Offelten konnte unsere Jungmajestät Jennifer Finke einen tollen 2. Platz erreichen. Bei den Alt-Königinnen wurde unsere Conny Schwettmann zehnte und darf somit nächstes Jahr nochmal antreten.
 
2011: Jahreshauptversammlung: Hier wurde eine Umfrage gestartet, wie das Königspokalschießen attraktiver gestaltet werden kann. Ein großer Punkt war auch das Kreiskönigsschießen 2012. Bei den Vorstandwahlen gab es für alle anstehenden Ämter eine einstimmige Wiederwahl. Dann standen noch die Schießauszeichnungen und die Übergabe der Wanderpokale an.
 
März 2011: Mit einem gemütlichen Essen begann das Königspokalschießen im „Golden Hecht“. Heinz Böhm holte sich den Titel „König der Könige“. Bei den Damen war es Gisela Wimmer und bei den Jungschützen Andre Kunter (Hauptmann der Jungschützen). Siegerehrung übernahm Wolfgang Spreen, Organisation Thomas Kellen.
 
Eine Woche vor unserem Schützenfest fand der traditionelle Ausmarsch mit dem Tageskönigschießen statt. Dietmar Kummer konnte ein spannendes schießen auf den hölzernen Adler für sich entscheiden und wurde Tageskönig 2011. Anschließend wurde beim „Goldenen Hecht“ die Halbjahresversammlung abgehalten.
 
Am Schützenfestsamstag wurde ein neues Kinderkönigspaar ermittelt. Mit dem Lasergewehr am besten umgehen konnte Carl-Friedrich Kroos bei den Jungen und Mia Willmann bei den Mädchen. Sie wurden zum Kinderkönig/in proklamiert.
Am Sonntag nach der Adlerweihe begann das Schießen. Mit dem 387. Schuss brachte schließlich Frank Starke bei den Alt-Schützen den Vogel zu Fall. Mit auf den Thron nimmt er seine Frau Sonja. Patrick Spreen setzte sich bei den Jungschützen bei seinen Sturmschützen durch. Mit dem 337. Schuss holte er den hölzernen Adler von der Stange, zur Königin wählte er Sarah Lüker. Somit konnte die Proklamation pünktlich beginnen, denn beide Adler fielen vor 13:30 Uhr. Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Egon Bremermann, Walter Duffe, Heinz Emshof, Hans Dieter Möller und Hermann Wüppenhorst. Herzlichen Glückwunsch !
 
Oktober 2011: Auf dem Kreiskönigsball in „Meiers Deele“ erhielt unser Schützenbruder Dietmar Schwettmann die Goldene Ehrennadel und eine Urkunde des Westfälischen Schützenbundes.
© 2019 Schützenverein Varlheide. All Rights Reserved
Zurück zum Seiteninhalt